Einschulungskorridor - Infobrief

 

Einschulungskorridor

 

Liebe Eltern,

Ihr Kind ist im Zeitraum zwischen 1. Juli 2014 und 30. September 2014 geboren. Das Kultusministerium hat mitgeteilt, wie mit dem aktuellen „Einschulungskorridor“ zu verfahren ist.

Wir haben in diesem Brief wichtige Informationen für Sie zusammengestellt:

 

v Ihr Kind durchläuft die Einschulungsuntersuchung durch das Gesundheitsamt

(oder hat diese bereits absolviert).

v Sie melden Ihr Kind über das bereits verteilte Anmeldeblatt bei der Schule an

(oder haben dies bereits getan).

v Ihr Kind nimmt ganz regulär an der Schuleinschreibung am 2. April 2019 an der Schule teil.

v Gleich nach dem Schulspiel beraten Sie die beobachtenden Lehrkräfte in einem kurzen Gespräch.

v Anschließend ist es Ihre freie Entscheidung, ob Ihr Kind 2019 eingeschult werden soll oder erst 2020.

 

WICHTIG:

Soll Ihr Kind erst in 2021 eingeschult werden, müssen Sie dies der Schule nach der Schuleinschreibung (09.03.-13.03.2020) schriftlich bis spätestens 10. April 2020 mitteilen.

Zudem muss ein ausführliches Beratungsgespräch mit der Schulleitung durchgeführt werden.

 

Eine Fristverlängerung ist nicht möglich.

Geben Sie bis zum 10. April 2020 keine Erklärung ab, wird Ihr Kind automatisch schulpflichtig.

Die Einladung zur Schuleinschreibung erhalten Sie zu gegebener Zeit.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch jederzeit zur Verfügung.

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

Christian Hofer, R

Bitte beantragen Sie formlos bis 10. April 2020 an der Grundschule Obertaufkirchen, dass Sie für Ihr Kind auf eine Einschulung im September diesen Jahres verzichten:

 

 Vorschlag: 

An die

Grundschule Obertaufkirchen

Kirchplatz 2

84419 Obertaufkirchen

 

Betreff: Einschulungskorridor 2020

 

Mein Sohn/meine Tocher, geboren am __________ , befindet sich im Einschulungskorridor.

 

Hiermit beantrage ich / wir eine Einschulung für unsere Tochter / unseren Sohn für das Schuljahr 2021/2022.

 

mfg

Unterschrift